Bug in der Gruppenrichtlinienverwaltung in Windows Server 2008 R2

Heute möchte ich auf einen kleinen Bug in der Gruppenrichtlinienverwaltung in Windows Server 2008 R2 aufmerksam machen.
Sowohl in Seminaren wie auch im Beratungsalltag beim Kunden, wird darauf hingewiesen, dass die Administratoren immer schön brav die Konfigurationen Ihrer Gruppenrichtlinien Kommentieren sollen. Das sieht dann in etwa so aus:

Und im GPO Bericht wird dies entsprechend schön und für jeden nachvollziehbar dargestellt:

Jetzt kommt es in der Praxis aber vor, dass einmal gesetzte Gruppenrichtlinien-Konfigurationen auch wieder herausgenommen werden sollen. Wie das funktioniert, muss ich niemandem erklären. Wir setzen die Konfiguration innerhalb der GPO auf „nicht konfiguriert“ und löschen den Kommentar. Das ist so einfach wie in Microsoft Word:

Toll wie einfach das ist … nur leider gibt es hier einen fiesen Bug. In der Berichtansicht wird der Kommentar nicht gelöscht und stellt den Text weiterhin dar obwohl die Einstellung nicht mehr konfiguriert ist:

Eine kleine Übergangslösung kann es sein, einfach statt des Textes, ein Leerzeichen als Kommentar zu verwenden. Dadurch wird die Richtlinieneinstellung zwar immer noch im Bericht dargestellt, sie benötigt aber unter Umständen deutlich weniger Platz als vorher.

Gängige Lösung:
Sie installieren sich einen Windows Server 2008 (Release 1) als Member-Server und konfigurieren von dort aus die Gruppenrichtlinien. Alternativ können Sie auch einen Windows Vista Client nehmen … aber da wird die Wahl wohl eher auf das Server Betriebssystem fallen.

Kursrelevanz:
Diese Information kann als praxisrelevante Zusatzinformation durchaus in folgendem Kurs untergebracht werden:

MOC 6425 Configuring and Troubleshooting Windows Server 2008 Active Directory Domain Services
MOC 6237 Windows Server 2008 Domänendienste: Konfiguration und Problembehandlung
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Bug in der Gruppenrichtlinienverwaltung in Windows Server 2008 R2, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr persönlicher Mathe-Schwierigkeitsgrad: Level 1 * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.