Exklusiv Autoren Review (deutsch): MOC 10751 – Configuring and Deploying a Private Cloud with System Center 2012

Gast Autor: Damir Dizdarevic, co-author on the course 10751A – MVP Profile // Articles on Windows ITPro portal
Übersetzung: Jochen Becker
Originalartitel in englischer Sprache

Kurs 10751A, Configuring and Deploying a Private Cloud with System Center 2012, der in Kürze veröffentlicht wird, unterscheidet sich stark von anderen Kursen auf dem Markt. Im Gegensatz zu anderen Kursen, die sich meistens mit einem einzelnen Produkt beschäftigen, wird im Kurs 10751A über viele Teile des System Center 2012 gesprochen. Trotzdem ist das Ziel des Kurses nicht über verschiedene System Center Produkte in 5 Tagen zu sprechen, sondern den Teilnehmern die Techniken zu vermitteln eine Private Cloud zu erstellen und zu verwalten mit den Produkten aus dem System Center 2012.

Der Kurs startet mit der Einführung in die Konzepte die hinter einer Private Cloud stehen. Dieser Teil ist sehr wichtig. Die Teilnehmer sollten klar den Unterschied zwischen einer Private Cloud und einem Konglomerat aus verschiedenen Virtuellen Maschinen auf unterschiedlichen Hosts verstehen. Außerdem wird im ersten Kapitel auf die System Center Produktreihe eingegangen, genauso wie auf Hyper-V Clustering als Grundlage für eine Hochverfügbarkeitslösung für die Private Cloud. Nach der Einführung beschäftigt sich der Kurs mit der Bereitstellung von Private Clouds mit dem VMM 2012. Ein großer Teil des Kurses (Kapitel 2-6) beschäftigt sich mit der Verwaltung, dem Bereitstellen von Applikationen und VMs in der Private Cloud. Der wichtigste Teil hierbei ist die Dienste-Bereitstellung und Verwaltung, als neues Schlüsselkonzept in VMM 2012. In diesem Zusammenhang deckt Kapitel 6 den App Controller ab, als Benutzeroberfläche für Dienste-Bereitstellung in der Private- wie auch der Public Cloud. Danach geht der Kurs weiter zur Private Cloud-Überwachung, das ist ein sehr wichtiger Bestandteil jeder Private Cloud-Infrastruktur und deckt die Überwachung mit dem Operation Manager, sowie die Applikations-Überwachung ab. Die nächsten zwei Kapitel beschäftigen sich mit dem Service-Management-Bereich, ein sehr interessanter Teil des Kurses, da hier der System Center Service Manager angesprochen wird, ein Produkt das kaum bekannt ist, aber tolle Features bietet, wenn es um Service-Management und Helpdesk Verwaltung geht. In den letzten beiden Kapiteln des Kurses, geht es um den Data Protection Manager als Lösung für Backup und Restore und den System Center Orchestrator, einem neuen Produkt in der System Center Familie. Hier geht es um die Integration und Automatisierung einiger Operationen und Prozesse der anderen System Center Produkte.

Insgesamt sind es 12 Kapitel, jedes Kapitel verfügt über eine Übungseinheit am Ende. Der Kurs ist sehr komplex und eindeutig nichts für Anfänger in diesem Bereich. Die ideale Zielgruppe sind Administratoren, die schon einige Erfahrungen mit älteren System Center Produkten haben. Aus Lehr-Sicht wird es nicht leicht für CPLS werden, hier  passende Microsoft Certified Trainer (MCTs) zu finden, da es nur wenige Leute gibt, die den ganzen System Center Bereich so gut beherrschen. Zudem sind die Hardware Anforderungen für den Kurs höher als bei den meisten anderen Kursen, da pr Teilnehmer bis zu zwei Host Computer benötigt werden.
Zusammen mit dem Kurs 10750A (Monitoring and Operating a Private Cloud with System Center 2012) bietet der Kurs einen idealen Einstieg in Private Clouds in Microsoft Umgebungen und in die System Center 2012 Familie.

Damir Dizdarevic (co-author on the course 10751A)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Exklusiv Autoren Review (deutsch): MOC 10751 – Configuring and Deploying a Private Cloud with System Center 2012, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr persönlicher Mathe-Schwierigkeitsgrad: Level 1 * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.