MOC On Demand – Mein erster Eindruck

MOC On Demand kommt morgen, am 12.1.2016, auf den Markt. Ich möchte hier ein paar Fakte, Eindrücke, Meinungen und Vorurteile streuen. Nutzt gerne die Kommentarfunktion!

Fakten

  • MOC On Demand kommt am 12.1.2016 für 12 Kurse auf den Markt.
  • Angeblich sind es die 12 Umsatzstärksten Kurse (Ich bezweifle das! „MOC 20483 Programming in C#“???)
    • MOC 10961: Automating Administration with Windows PowerShell
    • MOC 10747: Administering System Center 2012 Configuration Manager
    • MOC 20413: Designing and Implementing a Server Infrastructure
    • MOC 20462: Administering Microsoft SQL Server Databases
    • MOC 20463: Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server
    • MOC 20483: Programming in C#
    • MOC 20331: Core Solutions of Microsoft SharePoint Server 2013
    • MOC 20341: Core Solutions of Exchange Server 2013
    • MOC 20410: Installing and Configuring Windows Server 2012
    • MOC 20411: Administering Windows Server 2012
    • MOC 20412: Configuring Advanced Windows Server 2012 Services
    • MOC 20417: Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server 2012
  • Es handelt sich um denselben Inhalt wie im original MOC Kurs
  • Es sind dieselben Folien wie im klassischen MOC werden.
  • Im Basis MOC On Demand Bundle ist keine MOC Unterlage enthalten. Ein Bundle inkl. digitaler Unterlage ist als Alternative aber verfügbar.
  • Die Übungen sind dieselben wie im „normalen“ MOC über die MOC Onlinelabs
  • Die Übungsanleitung kann im MOC On Demand ausgedruckt werden.
  • Der MOC On Demand Kurs existiert bisher ausschließlich in englischer Sprache
    • In der offiziellen FAQ wird über einzelne Lokalisierungen nachgedacht.
  • Die vortragende Sprecherin des MOC On Demand benötigt im MOC 20341 im Durchschnitt etwa 2,5 Minuten Sprechzeit pro Folie.
  • Die Demos werden von einem technisch versierten Mitarbeiter vorgetragen.
  • Der MOC On Demand kann ausschließlich von Learning Partnern vertrieben und über den Courseware-Marketplace eingekauft werden
  • Die Kosten für einen MOC On Demand Kurs sind durch den Wegfall der Trainerkosten für den MCT im Einkauf extrem viel geringer als die eines klassischen MOC Kurses.
  • Microsoft Learning wüscht sich, dass die Learning Partner zusätzliche Dienste zum MOC On Demand anbieten

Eindrücke

  • Die Vortragende Sprecherin versprüht den Charme einer TV Ansagerin (Falls sich daran noch jemand erinnern kann)
  • Die Learning Partner haben den Preiskampf und die Schlacht um die angebotenen Zusatzdienste einen Tag vor Erscheinen noch nicht eröffnet – obwohl die Einkaufspreise bekannt sind. Ich habe keinerlei konkrete Angebote gefunden.

Meinungen

  • Die schöne Frage am Ende eines echten MOC Kurses in der MTM Bewertung zum MCT, ob es dem Trainer gelungen ist Real Life Erfahrung mit in den Kurs einfließen zu lassen, muss hier absolut mit Null Punkten bewertet werden. – Ok, die Skala fängt bei MTM bei 1 an. Also 1 Punkt!
  • MOC On Demand kann den MCT nicht ersetzen!
  • MOC On Demand ist kein Schnellschuss, sondern eine konsequente Fortsetzung der Entwicklung die bei Microsoft Learning seit einigen Jahren zu beobachten ist und reiht sich nahtlos ein in die Reihe der Zusammenarbeit mit Arvato und die Durchführung der Übungsaufgaben in der Cloud.

Vorurteile

  • MOC On Demand wird seinen Platz bei den Kunden finden.
  • MOC On Demand wird im Wesentlichen im Basis-Kurs-Segment Erfolg haben.
  • MOC On Demand wird in Deutschland wenig am Microsoft Learning Markt verändern.
  • Spätestens im Advanced Level werden vor allem deutsche Kunden, MOC On Demand vielleicht ausprobieren, aber auf Dauer nicht das finden was sie suchen.
  • Es wird keine lokalisierten Kurse geben. Der Aufwand wird viel zu hoch sein; auch die Onlinelabs müssten vorher lokalisiert werden. Das wird sich nicht wirtschaftlich umsetzen lassen.

Ich persönlich lege mich da in meiner Meinung zunächst mal fest. Für Microsoft Learning wird MOC On Demand ein wirtschaftlicher Erfolg werden, vor allem durch die Gewinnung einer neuen Zielgruppe, an der Schulungsstruktur, vor allem bei uns, wird sich nicht viel ändern.

Ich persönlich hoffe, dass durch einen größeren wirtschaftlichen Erfolg von Microsoft Learning durch die Eroberung einer neuen Zielgruppe, die Qualität der MOC Kurse weiter steigen wird.

Am Donnerstag werden wir das Thema beim MCT Stammtisch in Bonn aufgreifen und sicher rege darüber diskutieren. Ich freue mich auf weitere Meinungen und Eindrücke.

Thomas Hanrath – MCT Regional Lead Germany

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)
MOC On Demand - Mein erster Eindruck, 4.7 out of 5 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr persönlicher Mathe-Schwierigkeitsgrad: Level 1 * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.