Verkürzte MOC Kurse – Handlungsbedarf bei CPLS

Es gibt ein Thema, welches mir seit langem unter den Nägeln brennt und als Regional Lead würde ich das Thema gerne mit anderen MCT diskutieren – Die Diskussion dazu findet im deutschen regionalen MCT Forum auf http://www.mct-central.com statt. Das Thema verkürzte MOC Kurse und der Umgang damit.
Zunächst mal die Fakten und Rahmenbedingungen. Die wohl meisten MOC Kurse sind für eine Kursdauer von 5 Tagen konzipiert. Einige Kurse dauern 3 Tage, einige weniger. Ich werde mich der Einfachheit halber auf die 5-Tages-Kurse beziehen.
Im Normalfall läuft es so ab, dass ein Schulungsunternehmen einen oder mehrere Kursinteressenten für einen bestimmten MOC Kurs hat. Ich unterstelle an dieser Stelle mal, dass das Schulungsunternehmen ein Microsoft Certified Partner Learning Solutions ist – das ist sicherlich ein Thema, welches einen eigenen Blog-Beitrag wert ist.

Hat das Schulungsunternehmen seine erste Anfrage oder Buchung, dann begibt es sich auf die Suche nach einem MCT und blockt frühzeitig den entsprechenden Termin, in der Hoffnung weitere Kursteilnehmer zu finden und wird, sobald die Planungen konkreter werden den MCT zu einem ausgehandelten Tagessatz buchen. Kommen nun 3-4 Kursteilnehmer zusammen, passt es im Grunde für beide Seiten.

Aus meiner Sicht wird es genau dann problematisch, wenn es bei nur einer oder nur zwei Buchungen bleibt. Um kostendeckend arbeiten zu können, ist das Schulungsunternehmen gezwungen an den zwei zur Verfügung stehenden Stellschrauben zu drehen: Anzahl der Kurstage bei gleichen Kosten für den Kursteilnehmer und am Tagessatz des Trainers.

An beiden Stellen gibt es meiner Meinung nach grobe Defizite im Umgang mit dem Microsoft Certified Trainer.

Zunächst möchte ich erwähnt haben, dass ich absolut der Meinung bin, dass es in den meisten Fällen in dem Interesse aller drei Parteien (Schulungscenter, Trainer und Kunde) ist den Kurs zum festgelegten Termin stattfinden zu lassen – allerdings finde ich, dass sich bei vielen Schulungsunternehmen, ich weiß, dass es auch Ausnahmen gibt von denen ich glücklicherweise auch persönlich profitieren durfte und darf, die Kultur im Umgang mit den MCT verbessern sollte.
Eine manchmal notwendige Kursverkürzung wird dem MCT leider allzuoft nur mitgeteilt und er hat dann den Verdienstausfall des verloren gegangenen Tages auf der einen Seite einfach hinzunehmen und auf der anderen Seite aber den Mehraufwand innerhalb des Kurses zu tragen.
Aus meiner MCT Sicht sollten an dieser Stelle zwei Dinge als Selbstverständlichkeit Einzug in die Beziehungen zwischen Trainingscenter und MCT erhalten.

Erstens: Der MCT hat in vielen Fällen in der Praxis eine Buchung über 5 Tage vorliegen und bezogen auf diese 5 Tage seinen Tagessatz ausgehandelt. Bei einer einseitigen Verkürzung des Kurses von Seiten des Schulungscenters muss eine Neuverhandlung des Tagessatzes eine Selbstverständlichkeit sein. Im ungünstigsten Fall muss der MCT den Kurs dann auch ablehnen können. – Ja, kann er im Grunde auch; und ja, es ist in den meisten Fällen im Sinne des MCT, dass der Kurs trotzdem zustande kommt. – Mir geht es um die Selbstverständlichkeit mancher Schulungscenter, mit der sie unabgesprochen diese Änderungen vornehmen und vom MCT verlangen, dass er diese Änderungen akzeptiert – hier würde mehr Kommunikation helfen.

Zweitens: Während der erste Punkt, nach erfolgter Kommunikation sicherlich fast immer zum selben Ergebnis führen würde wie ohne und primär zu einem noch besseren Verhältnis der Parteien beitragen würde, so lässt der zweite Punkt mich eigentlich immer nur mit dem Kopf schütteln. Hier ist definitiv Handlungsbedarf erforderlich. Viele MOC Kurse die auf 5 Kurstage konzipiert sind, sind mittlerweile so vollgestopft mit Inhalt, dass es ohnehin häufig dem MCT obliegt an entsprechenden Stellen Kürzungen vorzunehmen, damit die Kunden nach 5 Tagen zufrieden und vollgepumpt mit Wissen nach Hause fahren. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob ich 6 oder nur einen Kursteilnehmer habe. Eine Übungsaufgabe, zum Beispiel, die eine gewissen Zeit dauert, dauert nun einmal diese Zeit.

An dieser Stelle muss ich leider feststellen, dass die Kontaktpersonen zu den Kunden in den Schulungscentern leider in vielen Fällen – auch hier gibt es selbstverständlich positive Gegenbeispiele – nicht kompetent Beraten können. Bei einem verkürzten Kurs muss es im Vorfeld auch eine Themenkürzung geben oder zumindest die offene Aussprache darüber, dass viele Themen nur angerissen werden können. Diese Themen müssen im Vorfeld vom Schulungscenter mit den 1-2 Teilnehmern abgestimmt werden. Ärgerlicherweise wird den potentiellen Kursteilnehmern (aus Unwissenheit?) suggeriert, dass man den Stoff mit einer kleineren Gruppe problemlos in verkürzter Zeit durcharbeiten kann. Das Abitur ist bei verkleinerter Klassengröße auch nicht nach der Untersekunda zu haben. Leider sitzt an den Kommunikationsschnittstellen oft Personal das außer den Kursnummern eigentlich nur die Informationen der entsprechenden MOC-Kurs-Webseite kennt und nicht tiefergehend beraten kann. Hier ist in meinen Augen großes Verbesserungspotential vorhanden. Hier sehe ich Beispielsweise ausgebildete Informatikkaufleute (IHK) z.B. hier  die sich zumindest die gängigen Kurse einfach mal ansehen und anschließend deutlich besser beraten können als es aktuell gängige Praxis ist. Aktuell werden in den meisten Schulungsfirmen mangels Personalfortbildung primär Kurstitel-Überschriften verkauft und leider nicht Weiterbildungsinhalte; das sollte aber das Ziel aller sein, die die Fortbildungsbranche leben und lieben. Die verkürzten Kurse werden leider allzuoft auf dem Rücken der MCT und letztlich der Kursteilnehmer ausgetragen.

Am Ende bleibt für mich auch noch die Frage, wie Microsoft Learning denn ganz offiziell zum Thema MOC Kurs Verkürzung steht? Ist das eine geduldete Grauzone oder ist das den CPLS untersagt und damit letztlich auch dem MCT?

Ich lade alle MCT herzlich dazu ein das Thema in unserem regionalen Forum auf http://www.mct-central.com zu diskutieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Verkürzte MOC Kurse - Handlungsbedarf bei CPLS, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr persönlicher Mathe-Schwierigkeitsgrad: Level 1 * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.